Kunststricken, Brust-Prothesen, Mützen für Obdachlose, Marlene-Hosen, Pokemon Go

Da mir erst gestern die Idee mit der Presseschau kam, fällt sie heute natürlich etwas kleiner aus als geplant. Nichts desto trotz gab es spannende Meldungen!

Kunststricken

Interview mit der 79jährigen Brigitte Schatz, die das Kunststricken für sich entdeckt hat und dazu sogar kostenlose Kurse anbietet

Aber Achtung: Das wird keine Quasselrunde, sondern wir konzentrieren uns auf die Arbeit

Sie sagt außerdem

Ich fände es toll, wenn jede Frau in ihrem Leben eine Tischdecke herstellen würde.

Und eigentlich ist das doch ein schönes Ziel 😉

Quelle: Kunststricken ist ihre Leidenschaft: „Ich stricke Liebe hinein“

Brust-Prothesen/ Knitted knockers

In den Irish News fand ich einen Artikel über eine Gruppe „Knitted Knockers“. Da schließen sich StrickerInnen zusammen um Brüste zu stricken. Richtig, ihr habt richtig gelesen. Es werden Brüste gestrickt, um genau zu sein Brust-Prothesen. Diese wiederum sind für Frauen gedacht, die nach einer Brustkrebserkrankung keine Implantate bekommen, sondern eben auf Prothesen zurückgreifen, die man in den BH legt.

Bei den Knitted Knockers handelt es sich um eine internationale Bewegung, die schon in vielen Ländern Fuß gefasst hat und nun halt auch in Nordirland. Über die genauen Hintergründe könnt ihr hier im Video auch mehr erfahren:

Auf der Website Knitted Knockers gibt es spannende Infos zu dem Projekt, außerdem findet man hier verschiedene Anleitungen (auch zum Häkeln) und Links zu Knitted Knockers-Gruppen.

Eine tolle Sache!

Quelle: Knitted Knockers to help breast cancer survivors feel ‘normal‘

Mützen stricken im Hospiz

In den letzten 15 Jahren hat Morrie Boogart über 8.000 Mützen für Obdachlose gestrickt und seine Krebserkrankung bzw. der nahenden Tod halten ihn nicht davon ab damit weiter zu machen.

Quelle: 91-Year-Old Terminally Ill Patient Spends Final Days Knitting Hats for the Homeless

Marlene-Hosen für den guten Zweck

In Oberhausen nähen Freiwillige in einem Workshop Marlene-Hosen, um sie anschließend für einen guten Zweck zu verkaufen. Der Erlös geht an ein Zonta-Projekt für Flüchtlingsfrauen.

Quelle: Oberhausenerinnen nähen, um andere zu unterstützen

Pokemon Go

Eine richtig tolle Idee hatte Nichole’s Nerdy Knots. Sie strickt Pokemon und versteckt diese bei Pokestops. Wie genial ist das denn? Die Spieler können also nicht nur virtuelle Pokemon finden, sondern auch reale 🙂

Nichole scheint in der Nähe von Dallas zu wohnen und versteckt ihre Pokemon als dort in der Gegend, wie man auf ihrem Facebook-Account sehen kann. Und wer auch Pokemon stricken möchte, der findet die Anleitungen dazu bei Ravelry.

Quelle: Dallas Pokéstops Might Be Hiding a Knitted Pokémon Surprise Thanks to This Artist

Hast du fürs Stricken alles dabei?

  Schere und Nadeln? Maschenmarkierer und Reihenzähler? Rollmaßband und Reparaturhaken? Mit der SOS-Strickdose ist dein Strickzubehör immer griffbereit und gleichzeitig platzsparend verstaut. SOS-Strickdose mit Strickzubehör

Mehr Infos oder Direkt zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.