Meine ersten Socken

Meine ersten Socken habe ich nach der tollen Videoanleitung „Socken Stricken mit Rundstricknadeln“ von Ana Kraft gestrickt.

Ich habe mich aus mehreren Gründen für dieses Tutorial entschieden:

  1. Ana verwendet Rundstricknadeln für die Socken und da ich zu der Zeit noch kein Nadelspiel bzw. Strumpfstricknadeln hatte kam mir das sehr gelegen. Ich finde die Magic Loop-Methode übrigens so toll, dass ich sie auch heute noch am liebsten für das Rundstricken verwende, obwohl ich mittlerweile mehrere Nadelspiele habe.
  2. Die Socken können mit jeder beliebigen Wolle gestrickt werden. Ana erklärt ausführlich wie man die erforderliche Maschenzahl errechnet, so dass die Socken später auch wirklich passen.
  3. Die Unterteilung der Socke in Bündchen, Schaft, Ferse, Fuß und Spitze wird sehr anschaulich erklärt und das ganze zeigt sich auch durch die Wahl von zwei verschieden farbigen Wollknäulen, die Ana verwendet. Ich habe das auch so gemacht und muss sagen, dass man damit sehr gut die Einzelteile von einander unterscheiden kann und sich somit der „Aufbau einer Socke“ besser verstehen lässt.
  4. Und was natürlich auch sehr wichtig ist, das Video ist toll (und professionell!) gemacht, Ana erklärt alles sehr gut und ist mir einfach super sympathisch 🙂

Und das war mein Ergebnis:

Meine ersten Socken

Meine erste Socke

Da ich sie nicht aus Sockenwolle gestrickt habe, sondern mit dem was da war (DROPS Karisma Superwash (mittelgrau, 21 und lavender, 74)) haben sie relativ schnell Löcher bekommen, aber als Bettsocken ziehe ich sie immer noch gerne an 😉

Kurz darauf folge dann mein erstes Paar mit „richtiger“ Sockenwolle (Meilenweit 8-fach 100g Sportwolle von Lana Grossa):

braune-ringelsocken

Diese Socken trage ich immer noch richtig gern ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.