Spültücher

Ich war am Wochenende fleißig und habe noch einmal zwei verschiedene Spültücher aus meiner Fehlkaufwolle gestrickt.

Beide Designs sind von Sandra. Zum einen habe ich das #designhoch 12 im August gestrickt. Dabei habe ich das erste Mal Maschen in „falscher Reihenfolge“ abgestrickt, also erst die zweite und dann die erste. Das hat Spaß gemacht!

Das Foto ist wirklich nicht besonders gut geworden und vor allen Dingen ist das Spültuch noch nicht gespannt! Also seid bitte nachsichtig 😉

Fast noch besser gefällt mir das #designhoch 12 im Februar-Spültuch.

noch nicht gespannt!

Die Spültücher sind im Moment meine ideale Nebenher-Strickerei 😉

Und damit geht es ab zum Creadienstag, Handmadeontuesday und den Dienstagsdingen.

Hast du fürs Stricken alles dabei?

  Schere und Nadeln? Maschenmarkierer und Reihenzähler? Rollmaßband und Reparaturhaken? Mit der SOS-Strickdose ist dein Strickzubehör immer griffbereit und gleichzeitig platzsparend verstaut. SOS-Strickdose mit Strickzubehör

Mehr Infos oder Direkt zum Shop

4 Kommentare

  1. Die Muster sehen schön aus! So ein Tuch ist sicher ein nettes Übungsstück für ein Muster. Ist deine Wolle weich oder kratzig? Brauchen diese gestrickten Spültücher nicht ewig, bis sie wieder trocken sind? Kannst du sie bei 60 Grad in der Maschine waschen?
    Als normale Spültücher verwende ich inzwischen welche, die ich aus alten Handtüchern genäht habe, aber ich bin noch auf der Suche nach einem guten Ersatz für den Plastikschwamm bzw. ein etwas kratzigeres Teil, mit dem ich auch hartnäckigeren Schmutz entfernen kann ohne dass ich gleich die ganze Pfanne zerstöre. Hast du eine Idee? lg, Gabi

    • Danke! Und ja, das sind prima Übungsstücke – fast wie Maschenproben 😉

      Wie man die waschen kann ist natürlich abhängig vom Garn. Ich benutze für die Spültücher grundsätzlich nur reine Baumwolle oder ein Baumwoll-Leinen-Gemisch. Da kann ich sie bei 60°C waschen und danach kommen sie sogar in den Trockner. Richtig kratzig sind sie natürlich nicht, aber eben auch nicht besonders weich. Um ehrlich zu sein benutzen wir sie eigentlich nur als Waschlappen und da haben sie genau die richtige Mischung aus kratzig und weich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.