Strickanleitung aus dem englischen übersetzen

Viele Stricker haben Angst Respekt vor englischen Anleitungen. Ich denke, dass das unnötig ist, auch wenn das Schulenglisch schon einige Jahre her ist. Meist wiederholen sich die Anweisungen in solchen Anleitungen ja, bzw. die zu übersetzenden Begriffe sind eigentlich nur eine Handvoll: also rechte Maschen, linke Maschen, zusammen stricken, Maschen dazunehmen usw. Für all diese Bezeichnungen gibt es aber wunderbare Online-Quellen, wo man sie nachschlagen kann.

Viele Standard-Strickbücher bieten solche Listen auch an, wie mein persönlicher Favorit Stricken — Das Standardwerk.

Wenn man sich also vor dem Stricken etwas Zeit nimmt und die einzelnen Begriffe durchgeht — meist stehen die benötigten Sachen ja gesammelt am Anfang einer Anleitung — und übersetzt, ist das Stricken nachher genauso problemlos oder problematisch wie wenn man eine deutsche Anleitung nimmt.

Traut euch! Es ist leichter als ihr denkt ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.