Dark Shines Cowl: Schal mit Fair-Isle-Muster

Darf ich vorstellen? Mein neuer Lieblingsbegleiter:

Dark Shines Cowl

Wie ich dazu gekommen bin? Es ist eine Geschichte voller Missverständnisse 😉

Alles fing an mit diesem Instagram-Foto:

Und bevor ich mich versah, nahm ich am Teststricken dieses Fair-Isle-Cowl (Schal) teil 🙂

Dabei hatte ich gar keine Wolle und Fair-Isle hatte ich auch noch nie (wirklich) gestrickt. Aber Youtube hilft und der Ausverkauf in einem lokalen Wollgeschäft hat die Sache auch begünstigt. Ich fing also beherzt mit zwei Känul Linie 364 Rubetta von ONline (in schwarze und wollweiß) an und ich war gleich begeistert.

Das tolle an der Strickanleitung ist, dass sich die Fair-Isle-Muster im Schwierigkeitsgrad steigern. Man fängt also mit einem Mustersatz an, der nur über 4 Maschen geht. Danach folgt ein Mustersatz über 8 Maschen und dann noch einer über 16 Maschen.

So steigert sich die Schwierigkeit und eh man sich versieht ist man auch schon durch! Es hat wirklich Spaß gemacht!

Und ich denke ich werde den Cowl sicherlich noch einmal stricken, entweder in der genau entgegengesetzten Farbwahl oder aber ganz anders, vielleicht in bordeaux und/oder gelb?? Ich denke noch nach.

Ab damit zu RUMS

7 Kommentare

  1. Superschön! Ich stricke auch gerade an einem schwarz/weißen Faire Isle Loop Schal, der allerdings doppelt um den Hals soll. Das dauert… mal sehen ob er diesen Winter noch fertig wird.

  2. SuperSchön! Kann ich absolut nachvollziehen, dass das Spaß macht und gedanklich schon beim nächsten Fair Isle Projekt ist. Ich strick grad an meiner 2. Fair Isle Haube und es macht enorm viel Spaß. Ein Schal wie deiner, tät mich auch gleich reizen. Gibt es die MusterAnleitung irgendwo zu kaufen? LgKarin

  3. Pingback: Dark Shines Cowl: ideales Einsteigerprojekt für Fair-Isle • stricknaht

  4. Pingback: Auf den Nadeln im Februar 2017 • stricknaht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.