Woher bekommt man Bio-Wolle? Und was ist das überhaupt?

Beim Stricken bevorzuge ich natürliche Materialien. Manchmal geht es nicht anders, z. B. wenn man Wolle mit kleinen Effekten nutzt, wie z. B. das Pailletten-Garn, mit dem ich mir einen Schal gestrickt habe. Aber im Großen und Ganzen bevorzuge ich 100% Wolle.

Und bei der Wolle gibt es natürlich auch Unterschiede. So gibt es nämlich neben „herkömmlicher“ Wolle auch Bio-Wolle. Aber was genau ist das und sagt das auch schon etwas darüber aus wie die Wolle hergestellt wurde, also nicht nur wie die Schafe (oder andere Tiere) behandelt wurden, sondern auch unter welchen Arbeitsbedingungen haben die Menschen diese Wolle hergestellt? Und zuletzt stellt sich natürlich die Frage womit wurde die Wolle gefärbt?

Als ich anfing mich mit diesem Thema zu beschäftigen, merkte ich, dass das ein ganz schön umfangreiches Feld ist. Deswegen habe ich hier einmal meine Rechercheergebnisse aufgeführt. Wie immer bin ich über Ergänzungen sehr dankbar!

herbert2512 / Pixabay

Die Maschen zum Glück — Hier findet ihr (neben „normaler“ Strickwolle) sogar Sockenwolle ohne Poly-, Viskose- oder Nylon-Beimischischung! Ein besonderer Service ist auch die Seite mit den Maschenbildern, wo man gleich sehen kann wie die Wolle verstrickt aussieht.

Finkhof — Bei der Schäfereigenossenschaft Finkhof eG bekommt ihr Schafwolle von Schafen, die aus Bioland-Schäfereien oder Betrieben stammen, die kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) betreiben. Auch die Wollverarbeitung erfolgt unter ökologischen Gesichtspunkten (z. B. schonende Wäsche, Verzicht auf Bleichmittel und chemische Ausrüstung aber auch auf Karbonisierung der Wolle).

Fluse und Fussel — In diesem kleinen Online-Shop, den ich sehr schätze, bekommt man neben „konventioneller“ Wolle auch Wolle auch „Öko-Garne“. U. a. auch Sockenwolle (von Schoppel) ohne künnstliche Beimischungen.

Natürliche Wolle — Im Shop von Natürliche Wolle findet ihr Wolle, die aus mulesingfreier, artgerechter Tierhaltung und einige auch aus kontrolliert biologischer Tierhaltung stammen. Die Wolle wird nicht chemisch behandelt sondern nur schonend gewaschen. Die Wollen aus Deutschland stammen aus kleinen Zuchten zur Erhaltung einer gefährdeten, alten Schafrasse oder aus einem Biolandbetrieb.

Rosy Green Wool — Rosy Green Wool steht für feinste Bio-Garne aus Merinowolle und aus Wolle seltener Schafrassen. Die Wolle gibt es entweder im Shop auf der Seite oder aber auch bei sehr vielen On- und Offline-Händlern.

Strickfairliebt — Im Shop Strickfairliebt findet man ausgesuchte Wolle und Garne verschiedener Hersteller aus fairem Handel, GOTS- oder Öko-Tex zertifiziert, mit Pflanzenpigmenten gefärbt oder regional in Deutschland hergestellt. Im Shop kann man mit Hilfe des „Fairness Icon“ gezielt die Ergebnisse nach den verschiedenen Kriterien filtern.

waschbär — Im Shop von waschbär findet ihr Strickwolle aus der Manufaktur Filges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.