Urlaub ohne Stricken? Yay oder Nay?

Was seit ihr für ein Typ?

Urlaub ohne Stricken ist sinnlos!

oder eher

Im Urlaub beschäftige ich mich mit allem, wozu ich sonst nicht komme, also nicht mit dem Stricken.

Ich gestehe, ich gehöre zum Typ „Urlaub ohne Stricken ist sinnlos!“ 🙂

Wenn man den Urlaub zu Hause verbringt und dabei höchstens auf die heimische Veranda oder in den heimischen Biergarten, eventuell noch ins Freibad wechselt, muss die Planung fürs Stricken natürlich nicht ganz so umfangreich sein, aber wenn man den Urlaub wo anders verbringt, dann gehört dazu natürlich ein gewisses Maß an Planung. Und dazu gehört als erstes die Frage: was strickt man im Urlaub? Und diese Frage wiederum hängt natürlich davon ab wo man seinen Urlaub verbringt: am Strand, am Pool, auf einer Städtereise, in den Highlands beim Wandern, Skifahren … das Strickprojekt sollte man also an die Witterungsbedingungen und auch an die Gegebenheiten vor Ort anpassen.

Hier stricken ? uwekern / Pixabay

Ich persönlich würde am Strand wohl kein großes Projekt aus muckelig, warmer Merino-Wolle stricken, wie es z. B. mein Freitagsfarbentuch war. Eher etwas kleines aus Baumwolle, wie z. B. Spültücher. Und wenn die in den Sand fallen, kann man sie auch bedenkenlos waschen! Aber auch Socken gehen natürlich am Strand oder Pool. Sie sind klein, unemfpindlich und lassen sich gut in der Strandtasche verstauen.

Generell würde ich immer zu kleineren Projekten tendieren, die lassen sich einfach besser im Urlaubsgepäck unterbringen. Und wenn wir schon bei Gepäck sind, wer in den Urlaub fliegt und im Handgepäck sein Strickzeug mitnehmen möchte, der sollte sich vorher am Flughafen (Fluglinie, Sicherheitsfirma) informieren was genau erlaubt oder auch nicht erlaubt ist. Als Tipp für unsichere habe ich schon folgendes gelesen: habt beim Einchecken am Flughafen einen frankierten und adressierten Umschlag (evtl. auch Päckchen) dabei, in das ihr im Notfall das Strickzeug oder auch nur die Nadeln packen könnt. Diesen Brief könnt ihr dann am Flughafen noch (an euch selbst – oder auch an den Zielort) schicken. Sonst müsstet ihr nämlich im Zweifelsfall die Nadeln wegschmeißen 🙁

Was also immer geht: Socken und Spültücher oder aber auch Utensilos!

Welche Projekte nehmt ihr gerne mit den Urlaub?

Und egal wo und wie man seinen Urlaub verbringt. Vergesst nicht das nötige Strickzubehör mitzunehmen, am besten natürlich in einer praktischen SOS-Strickdose. Die findet ihr hier bei mir im Shop mit Strickzubehör, aber auch ohne, so dass ihr sie selber füllen könnt.

SOS-Strickdose mit Strickzubehör – der perfekte Strickbegleiter

Hast du fürs Stricken alles dabei?

  Schere und Nadeln? Maschenmarkierer und Reihenzähler? Rollmaßband und Reparaturhaken? Mit der SOS-Strickdose ist dein Strickzubehör immer griffbereit und gleichzeitig platzsparend verstaut. SOS-Strickdose mit Strickzubehör

Mehr Infos oder Direkt zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.